Einladung | Veranstaltung von ECF und Bloomberg Philantrophies bei der COP 23

Der Ausstieg aus der Kohleverstromung gewinnt gerade weltweit an Fahrt: Die Niederlande und Portugal haben sich zu einem Kohleausstieg bis 2030 verpflichtet; Italien wird wahrscheinlich sogar bis 2025 kohlefrei. Kanada und Großbritannien haben gerade einen Plan zu einer weltweiten Kohleausstiegs-Allianz vorgelegt. In den USA wurden seit 2010 mehr als die Hälfte aller Kohlekraftwerke entweder geschlossen oder eine Schließung innerhalb der nächsten zehn Jahre angekündigt. Insgesamt haben sich 23 Länder und Staaten zu einem Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2030 verpflichtet und es wurden rund 432 Milliarden US-Dollar an Kapital aus diesem Industriezweig in der letzten Dekade abgezogen.

Dennoch machen Experten, z. B. der Internationalen Energieagentur IEA, deutlich: Um die Pariser Klimaziele zu erreichen, müssen Industriestaaten ihre Vorhaben weiter beschleunigen. Dazu gehört auch die Abschaltung aller Kohlekraftwerke in der Europäischen Union bis zum Jahr 2030. Für dieses Ziel engagieren sich immer mehr Akteure aus der Zivilgesellschaft, progressive Unternehmen, Investoren, Denkfabriken, Städte und Gemeinden.

Bei unserer Veranstaltung steht diese Bewegung im Fokus. Mit internationalen und nationalen Experten möchten wir folgende Fragen diskutieren: Wie kann eine schnellere Abschaltung von Kohlekraftwerken in Europa – und insbesondere in Deutschland – zur Erreichung der Pariser Klimaziele beitragen? Wie können saubere Luft, Gesundheit und gleichzeitig ein gerechter Strukturwandel für die kohleabhängigen Regionen gesichert werden?

Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Die Abkehr von der Kohle nach Paris: Können die USA und die EU ihre Kohlekraftwerke rechtzeitig abschalten, um die Pariser Klimaziele zu erreichen?

Samstag, den 11. November, 14.30 – 15.30 Uhr

„Talanoa Space“ in der „Bonn Zone“* (Ausstellungsbereich) bei der UN Klimakonferenz (COP23) in Bonn. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Mit:

  • Michael Bloomberg, Bloomberg Philanthropies
  • Jochen Flasbarth, Staatssekretär, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Jennifer Morgan, Geschäftsführerin von Greenpeace International
  • Laurence Tubiana, CEO der European Climate Foundation und ehemalige Klimabotschafterin der französischen Regierung

Wir bitten Sie um Anmeldung unter rsvp@Europeanclimate.org.

*Zutritt zum Veranstaltungsort erfordert eine Akkreditierung für die „Bonn Zone“ der UNFCCC COP23. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.